Menschenmenge in der Fussgängerzone

Hessisches Statistisches Landesamt

Mehr Sterbefälle im zweiten Corona-Jahr 2021

Die Zahl der Sterbefälle in Hessen ist im zweiten Corona-Jahr 2021 um 3,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Im Vergleich zum Vorkrisenjahr 2019 gab es 2021 insgesamt 8,4 Prozent mehr Sterbefälle. 2021 verstarben insgesamt rund 72 300 Hessinnen und Hessen.

Lesedauer:1 Minute

Im Jahr 2021 sind rund 72 300 Hessinnen und Hessen verstorben. Das waren etwa 2 200 Sterbefälle (plus 3,2 Prozent) mehr als im ersten Corona-Jahr 2020 und 5 600 Sterbefälle (plus 8,4 Prozent) mehr als im Vor-Corona-Jahr 2019. Eine Auswertung nach Monaten zeigt, dass die Zahl der Gestorbenen 2021 lediglich in den Monaten März, August und Dezember unter dem Wert des jeweiligen Vorjahresmonats lag. Insbesondere in den Monaten Januar 2021 sowie Juni und November 2021 lag die Zahl der Sterbefälle jeweils deutlich über den Werten des Vorjahresmonats: Die Spanne reichte dabei von 6,5 bzw. 7,3 Prozent in den Monaten November und Juni (jeweils 400 Sterbefälle mehr) bis 30,5 Prozent im Januar (1 800 Sterbefälle mehr). Mit insgesamt knapp 7 900 Sterbefällen war der Januar insgesamt auch der Monat mit der höchsten Zahl an Sterbefällen im Jahr 2021.

Weitere anschauliche Informationen zum Thema Bevölkerung finden Sie in unserer interaktiven Kartenanwendung„Hessenatlas“Öffnet sich in einem neuen Fenster. Werfen Sie doch mal einen Blick hinein!

Hinweis

Weitere Zahlen zu den Sterbefällen finden Sie in den Tabellen auf unserer Fachseite.

Schlagworte zum Thema