4. Fallzahlen der EHUG-Verarbeitung

Im HSL werden die EHUG-Bekanntmachungen seit August 2019 systematisch ausgewertet, nachdem im Rahmen einer Machbarkeitsstudie im Juni und Juli 2019 zunächst die grundsätzliche Umsetzbarkeit geprüft sowie die Programmierung in SAS durchgeführt wurden. In der ersten Phase bis Juni 2020 konzentrierte sich die Verarbeitung zunächst auf die bedeutsamen Änderungen an URS-Einheiten. Die monatliche Verarbeitung umfasst dabei im Durchschnitt knapp 5000 Bekanntmachungen.

Grafik zu Zeitreihen Bedeutsame Änderungen und Neuaufnahmen zu EHUG-Fallzahlen

Wie Abbildung 1 zeigt, stieg seit dem Einführungszeitpunkt die Zahl der Änderungen leicht auf durchschnittlich 1300 Änderungen pro Monat an. Gründe für den Anstieg sind zum einen eine kontinuierliche Verbesserung der Begriffsabgrenzungen des Textmining, zum anderen die seit Juli 2020 durchgeführte Gewinnung von Neuaufnahmen aus der EHUG-Verarbeitung. Da hierdurch auch die Zahl an Einheiten mit EHUG-Identifikator im URS steigt, folgt eine größere Zahl zu verarbeitender Änderungen. Im Schnitt werden dabei ca. 800 Neuaufnahmen pro Monat gewonnen.

WZ-Verteilung der EHUG-Neuaufnahmen seit 07/2020
WZ Bezeichnung des WZ-Abschnittes Anteil (%)
A Land- und Forstwirtschaft, Fischerei 0,0
B Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden 0,1
C Verarbeitendes Gewerbe 8,9
D Energieversorgung 0,6
E Wasserversorgung; Abwasser- und Abfallentsorgung und Beseitigung von Umweltverschmutzungen 0,3
F Baugewerbe 3,4
G Handel; Instandhaltung und Reparatur von Kraftfahrzeugen 9,0
H Verkehr und Lagerei 3,7
I Gastgewerbe 1,3
J Information und Kommunikation 4,6
K Erbringung von Finanz- und Versicherungsdienstleistungen 14,4
L Grundstücks- und Wohnungswesen 19,0
M Erbringung von freiberuflichen, wissenschaftlichen und technischen Dienstleistungen 13,7
N Erbringung von sonstigen wirtschaftlichen Dienstleistungen 6,1
O Öffentliche Verwaltung, Verteidigung; Sozialversicherung 0,2
P Erziehung und Unterricht 1,5
Q Gesundheits- und Sozialwesen 2,2
R Kunst, Unterhaltung und Erholung 1,7
S Erbringung von sonstigen Dienstleistungen 9,2
T Private Haushalte mit Hauspersonal; Herstellung von Waren und Erbringung von Dienstleistungen durch private Haushalte für den Eigenbedarf ohne ausgeprägten Schwerpunkt 0,2
U Exterritoriale Organisationen und Körperschaften 0,0
Tabelle 1

Wie die Tabelle 1 zeigt, erfolgt dabei eine Mehrheit der Neuaufnahmen in den WZ-Abschnitten „K“, „L“ und „M“. In diese Abschnitte fallen insbesondere Verwaltungs- und Beteiligungsgesellschaften.

Grafik zu Aufteilung der bedeutsamen Veränderungen

Abbildung 2 stellt die Aufteilung der einzelnen bedeutsamen Änderungen an der Gesamtzahl der verarbeiteten Geschäftsvorfälle pro Monat dar. Die Kategorie „Mehrfach“ umfasst dabei Fälle, bei denen mindestens zwei der beschriebenen bedeutsamen Änderungen gleichzeitig auftreten. Den größten Anteil an bedeutsamen Änderungen machen Adressänderungen sowie Beendigungen und Liquidationen aus. Die hervorgehobenen Änderungen werden dabei automatisiert per Massenimport ins URS eingespielt.