Gewerbeanzeigen in Hessen

teaser_gewerbeanzeigen_750x180.jpg

Gewerbeanzeigen

Die Gewerbeanzeigenstatistik liefert Informationen über das hessische Gründungsgeschehen insgesamt, also sowohl zur zeitlichen Entwicklung des Bestandes als auch zu jährlichen Zu- und Abgängen. Außerdem wird die Gewerbeanzeigenstatistik nach Merkmalen wie dem Wirtschaftszweig oder dem Verwaltungsbezirk aufgeschlüsselt, wodurch Aussagen zu sektoralen oder regionalen Besonderheiten möglich sind. In Hessen gab es zum Beispiel im Wirtschaftsabschnitt H (Verkehr und Lagerei) im zweiten Quartal 2018 gegenüber dem gleichen Vorjahresquartal 6,5 % mehr Anmeldungen.

Zusätzlich ist die Gewerbeanzeigenstatistik in der Lage, Aussagen zur Nationalität und zum Geschlecht der Gewerbetreibenden zu treffen. So entfielen in Hessen im Jahr 2017 von rund 46 655 Gewerbeanmeldungen 36 % auf weibliche und 64 % auf männliche Einzelunternehmer. Die Gewerbeanzeigenstatistik dient damit als Anhaltspunkt für wirtschaftspolitische Entscheidungen. Dementsprechend gehören die Ministerien des Bundes und der Länder oder Institutionen zur Gründungsförderung zu den wichtigsten Nutzern dieser Statistik.