Neuer Rekord bei Hochschulprüfungen

Mehr als die Hälfte der Absolventinnen und Absolventen verließ die Hochschule mit einem Bachelorabschluss

Im Prüfungsjahr 2019 schlossen an den 38 hessischen Hochschulen über 42 700 Studierende ihr Studium ab. Damit setzte sich ein Trend fort: Seit 2006 hat sich die Zahl der erfolgreich abgelegten Hochschulprüfungen mehr als verdoppelt. Dieses Rekordhoch an Abschlüssen hängt mit der stetigen Zunahme der Anzahl an Studierenden zusammen.

Die Mehrheit der Absolventinnen und Absolventen schloss ein Bachelorstudium ab (51 %). Am zweithäufigsten machten Studierende ihren Masterabschluss (30 %) und 8 200 Promovierende erhielten einen Doktortitel.

Der Anteil der weiblichen Hochschulabsolventinnen lag mit 52 % knapp über dem der männlichen Kollegen. Im vergangenen Jahr waren gut 12 % der Absolventinnen und Absolventen ausländische Studierende.

Grafik zu Abschlussprüfungen in Hessen in 2019

Hochschulprüfungen von 1993 bis 2019

Noch mehr Zahlen und Fakten zu Hochschulprüfungen und zu Hochschulen allgemein finden Sie in unserer Tabelle und auf unserer Fachseite Bildung.

Weitere Auskünfte erhalten Sie von Frau Ulrike Schedding-Kleis
Telefon: 0611 3802-338
E-Mail: hochschulstatistik@statistik.hessen.de