Weniger Unfälle und Verkehrstote auf hessischen Straßen

Im Februar 2020 war die Zahl der Unfälle und Verkehrsunfallopfer gegenüber dem Vorjahresmonat rückläufig

Im Februar 2020 gab es auf hessischen Straßen 1 240 Unfälle mit Personenschaden. Gegenüber Februar 2019 ging die Zahl damit um 8,6 % zurück. Weniger Unfälle mit Personenschaden in einem Februar gab es zuvor nur im Jahr 2010.
Doch nicht nur die Unfälle mit Personenschaden gingen zurück; auch die Anzahl der Verunglückten und Toten sank im Februar 2020 gegenüber dem Vorjahresmonat: Von den 1 650 Verunglückten kamen zwölf ums Leben. Das waren acht Personen weniger als im selben Monat 2019. Die Zahl der Schwer- und Leichtverletzten ist im Vergleich zum Vorjahr ebenfalls rückläufig. 250 Personen wurden im Februar 2020 schwer und 1 400 Personen leicht verletzt.

Langfristiger Trend: Von der Jahrtausendwende bis zum Jahr 2010 nahm die Zahl der Straßenverkehrsunfälle kontinuierlich ab. Seitdem schwankt sie nur leicht.

Grafik Stassenverkehrsunfaelle in Hessen

Die Zahlen zu den Straßenverkehrsunfällen im Februar 2020 sowie weitere Zahlen finden Sie in unserer Tabelle:

Straßenverkehrsunfälle mit Personenschaden und Verunglückte in Hessen im Februar 2020

Ausführliche und regional gegliederte Zahlen bis Dezember 2019 und viele weitere interessante Fakten zum Unfallgeschehen im hessischen Straßenverkehr finden Sie auf unserer Fachseite sowie in unseren Statistischen Berichten zu den Straßenverkehrsunfällen:

Sie möchten sich über das Unfallgeschehen in Ihrem persönlichen Umfeld informieren? Der interaktive Online-Unfallatlas der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder zeigt bis auf den Straßenabschnitt genau, wo Unfälle passiert sind.

Weitere Auskünfte erhalten Sie von Herrn Jacek Walsdorfer
Telefon: 0611 3802-401
E-Mail: verkehr@statistik.hessen.de

Hinweis:
Diese ersten und vorläufigen Ergebnisse zum Unfallgeschehen auf hessischen Straßen basieren auf den Meldungen der hessischen Polizei. Zu diesem frühen Zeitpunkt kann das Hessische Statistische Landesamt deshalb lediglich Eckzahlen veröffentlichen.