Auszubildende in Hessen 2019

Anstieg der Auszubildenden in dualer Berufsausbildung

Ende des Jahres 2019 befanden sich in Hessen 94 700 Jugendliche in einer dualen betrieblichen Berufsausbildung. Damit stieg die Zahl der Auszubildenden zum zweiten Mal in Folge. Im Jahr 2018 lag sie noch bei 94 500. Bis auf den Ausbildungsbereich "Industrie und Handel" stieg die Zahl der Azubis in den anderen Bereichen an.

Die Zahl der neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge ist hingegen rückläufig und verringerte sich 2019 auf 37 000 Verträge. Die Zahl der Neuverträge ging dabei in fast allen Ausbildungsbereichen zurück, lediglich im Öffentlichen Dienst blieb sie unverändert.

Grafik Auszubildende in dualer Ausbildung

Zahlen zu Auszubildenden und Ausbildungsverträgen finden Sie in unseren Tabellen:

Auszubildende und Prüfungen von 1980 bis 2019
Auszubildende nach Ausbildungsbereichen 2019

Weitere Zahlen und Fakten über die Berufliche Bildung in Hessen finden Sie auf unserer Fachseite „Berufliche Bildung“

Weitere Auskünfte erhalten Sie von Frau Ulrike Schedding-Kleis
Telefon: 0611 3802-338
E-Mail: berufsbildungsstatistik@statistik.hessen.de

Hinweis: Die Angaben für die Berufsbildungsstatistik wurden dem Hessischen Statistischen Landesamt zum 31. Dezember 2019 von den Stellen gemeldet, bei denen die Verträge in den jeweiligen Ausbildungsgängen registriert werden. Diese zuständige Stelle für bestimmte Ausbildungsberufe ist nicht in allen Fällen identisch mit der Zugehörigkeit des Ausbildungsbetriebes zu einem bestimmten Ausbildungsbereich. So werden z.B. alle Auszubildenden zur Fachinformatikerin und zum Fachinformatiker von den Industrie- und Handelskammern gemeldet. Der Ausbildungsbetrieb selber kann aber z.B. dem Handwerk oder dem Öffentlichen Dienst angehören.