Weniger Unfälle, aber mehr Verkehrstote auf hessischen Straßen

Im April 2020 war die Zahl der Unfälle und Verkehrsunfallopfer gegenüber dem Vorjahresmonat rückläufig

Am kommenden Samstag, den 20. Juni 2020, ist der Tag der Verkehrssicherheit. Er erinnert jedes Jahr an dieses wichtige und allgegenwärtige Thema. Dass dies sinnvoll ist, verdeutlichen die aktuellen Unfallzahlen des Hessischen Statistischen Landesamts: Im April 2020 gab es auf hessischen Straßen insgesamt 1 120 Unfälle mit Personenschaden.

Wie sah das Unfallgeschehen im Einzelnen aus?

Gegenüber April 2019 ging die Zahl der Straßenverkehrsunfälle mit Personenschaden um ein Drittel (minus 33 %) zurück.

Straßenverkehrsunfälle April 2020

Doch nicht nur die Zahl der Unfälle mit Personenschaden nahm ab, auch die Anzahl der Verunglückten sank im April 2020 gegenüber dem Vorjahresmonat. Von den 1 370 Verunglückten kamen 19 ums Leben. Trotz der geringeren Zahl an Unfällen waren das drei Getötete mehr als im selben Monat 2019. 310 Personen (minus 11 %) wurden im April 2020 schwer und 1 050 Personen (minus 43 %) leicht verletzt.

Ausführliche, regional gegliederte Zahlen bis einschließlich April 2020 und viele weitere interessante Fakten zum Unfallgeschehen im hessischen Straßenverkehr finden Sie auf unserer Internetseite sowie in unseren Statistischen Berichten zu den Straßenverkehrsunfällen.

Sie möchten sich über das Unfallgeschehen in Ihrem persönlichen Umfeld informieren? Der interaktive Online-Unfallatlas der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder zeigt bis auf den Straßenabschnitt genau, wo Unfälle passiert sind.

Hinweis: Diese ersten und vorläufigen Ergebnisse zum Unfallgeschehen auf hessischen Straßen basieren auf den Meldungen der hessischen Polizei. Zu diesem frühen Zeitpunkt kann das Hessische Statistische Landesamt deshalb lediglich Eckzahlen veröffentlichen.

Weitere Auskünfte erhalten Sie von Herrn Jacek Walsdorfer
Telefon: 0611 3802-401
E-Mail: verkehr@statistik.hessen.de