Am 10. Mai ist Muttertag

Am 10. Mai ist Muttertag – ein schöner Anlass, um einen Blick auf Zahlen und Fakten rund um die in Hessen lebenden Mütter zu werfen!

Gerade sind Eltern und Kinder wegen der Corona-Krise im Fokus der Öffentlichkeit. In den Debatten geht es beispielsweise um die weitere Öffnung von Schulen oder um die Vereinbarkeit von Kinderbetreuung und Home-Office. Am 10. Mai 2020 gibt es abseits von Corona einen weiteren guten Grund, einen Blick auf die hessischen Familienverhältnisse zu werfen: Es ist Muttertag! Wir fragen deshalb: Wie leben hessische Mütter?

Gut 607 000 Mütter lebten im Jahr 2018 in Hessen mit mindestens einem minderjährigen Kind im Haushalt zusammen. Davon hatten 83 % aller Mütter maximal zwei Kinder, 17 % drei oder mehr.

84 % aller Mütter lebten mit einem Partner zusammen, 16 % waren alleinerziehend.

Erwerbstätig waren 2018 gut 72 % aller hessischen Mütter. 69 % von ihnen gingen einer Teilzeitbeschäftigung nach, während ein knappes Drittel in Vollzeit arbeitete. Mit einem Anteil von gut 74 % waren alleinerziehende Mütter etwas häufiger erwerbstätig als andere.

Übrigens, Hessens Mütter kümmern sich auch gerne um ihre erwachsenen Kinder: 2018 lebten 256 000 Frauen mit ihrem bereits volljährigen Nachwuchs zusammen.

Kleiner Junge schenkt Mutter einen Strauß Tulpen