Immer mehr Studierende erhalten ein Deutschlandstipendium

Knapp 2 800 Studierende an hessischen Hochschulen wurden 2019 gefördert

Im vergangenen Jahr erhielten knapp 2 800 Studierende hessischer Hochschulen ein Deutschlandstipendium – ein neuer Rekord. Seit der Einführung des Stipendiums im Jahr 2011 zeichnet sich ein kontinuierlicher Anstieg der Anzahl der Stipendiatinnen und Stipendiaten ab.

Deutschlandstipendium 2019

Die Mehrheit der Geförderten - über 70 % - studierte an einer Universität. Betrachtet man alle hessischen Hochschulen zusammen, waren mit 840 Studierenden die meisten Stipendiatinnen und Stipendiaten in einem ingenieurwissenschaftlichen Studiengang eingeschrieben, gefolgt von Studierenden der Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften mit 820 Geförderten. Die Fächergruppe „Mathematik, Naturwissenschaften“ wurde ebenfalls stark unterstützt: 430 Studierende erhielten hier ein Deutschlandstipendium.

Mit dem Deutschlandstipendium werden begabte und leistungsstarke Studierende an den staatlich anerkannten Hochschulen in Deutschland gefördert. Die eine Hälfte der Fördermittel kommt überwiegend von privaten Förderinnen und Förderern wie bspw. Kapitalgesellschaften oder Einzelunternehmen. Die andere Hälfte finanziert der Bund mit öffentlichen Mitteln.

Noch mehr Zahlen und Fakten zum Deutschlandstipendium finden Sie auf unserer Fachseite zur Ausbildungsförderung.

Weitere Auskünfte erhalten Sie von Frau Ulrike Schedding-Kleis
Telefon: 0611 3802-338
E-Mail: hochschulstatistik@statistik.hessen.de