Stammdaten aus dem amtlichen Unternehmensbestand

Zur Erstellung Amtlicher Statistiken werden Unternehmen in der Regel aus dem Bestand des statistischen Unternehmensregisters ausgewählt und nach entsprechenden fachthemenabhängigen, betriebsbezogenen Inhalten befragt.

Das statistische Unternehmensregister ist eine regelmäßig aktualisierte Datenbank mit Unternehmen und Betrieben aus nahezu allen Wirtschaftsbereichen mit steuerbarem Umsatz aus Lieferungen und Leistungen und/oder Beschäftigten. Die Quellen des Unternehmensregisters sind u. a. administrative Daten aus Verwaltungsbereichen wie der Bundesagentur für Arbeit oder von Finanzbehörden, und zum anderen Angaben aus einzelnen Bereichsstatistiken, beispielsweise aus Erhebungen des Produzierenden Gewerbes, des Handels oder des Dienstleistungsbereichs (siehe Statistisches Bundesamt, 2015).

Das statistische Unternehmensregister ist Grundlage fast jeder amtlichen Wirtschaftsstatistik und enthält wichtige Stammdaten wie Name, Adresse oder Steuernummer von  etwa 340 000 in Hessen ansässigen Unternehmen.

Da die gegenwärtigen technischen Kapazitäten das Erheben und Verknüpfen von 100 Unternehmenswebseiten pro Tag erlaubten, war die automatisierte Erhebung des gesamten hessischen, statistischen Unternehmensregister nicht in einem angemessenen Zeitraum möglich. Als aktuelle Stichprobe des hessischen Unternehmensregisters waren jedoch die in der Erhebung zur Informations- und Kommunikationstechnologie in Unternehmen (IKT 2017) befragten 1658 Einheiten inhaltlich gut geeignet, da diese u. a. nach dem Vorhandensein einer unternehmenseigenen Webseite befragt wurden. Die Unternehmensmerkmale wurden in die Datenbank auf den Webserver geladen und das Webscraping-Verfahren auf die Datensätze angewendet.

Zum Inhaltsverzeichnis                          zurück                          weiter