Wohnungsfortschreibung

3.12.2019

Wohnungsbestand in Hessen

Ende 2018 gab es in Hessen 3,04 Millionen Wohnungen in Wohn- und Nichtwohngebäuden. Im Vergleich zum Jahr 2010 stieg der Wohnungsbestand um 4,1 Prozent bzw. 119 294 Wohnungen. Die Wohnfläche je Einwohnerin und Einwohner betrug im Jahr 2018 46,85 m² und ist im Vergleich zu 2010 nahezu konstant geblieben. Die durchschnittliche Wohnfläche pro Wohnung in Wohn- und Nichtwohngebäuden lag 2018 bei etwa 96,5 m², 2010 waren es 96,1m².

Im Vergleich zum Jahr 2017 stieg die Gesamtzahl der Wohnungen in Wohngebäuden um knapp 17 300. Insbesondere die Zahl der Wohnungen in Mehrfamilienhäusern und Wohnheimen nahm zu, hier war ein Plus von knapp 12 300 Wohnungen zu verzeichnen. Die Zahl der Einfamilienhäuser (plus 3800) sowie die Zahl der Wohnungen in Zweifamilienhäusern (plus 1200) stiegen 2018 im Vergleich zum Vorjahr ebenfalls.

Mehr zu unseren Baustatistiken finden Sie hier.     

Liniendiagramm. Darstellung der Zuwächse an Wohnungen in Hessen 2011 bis 2019