Sommeranfang

24.06.2019

Pack die Badehose ein…doch woher kommt die eigentlich?

Der Sommer zeigt sich von seiner besten Seite und während das Quecksilber immer höher klettert, zieht es viele Hessinnen und Hessen in die Freibäder oder an den See. Um sich ins kühle Nass stürzen zu können, braucht es aber auch die richtige Bekleidung: Badeanzüge und Badehosen – und diese werden größtenteils nach Hessen importiert.

Ein Blick in unsere Außenhandelsstatistik zeigt, dass 2017 rund 627 750 Badeanzüge und Badehosen (für Männer, Frauen und Kinder) aus dem Ausland nach Hessen importiert wurden. Das entspricht einem Warenwert von 4,04 Millionen Euro. Der größte Teil davon kam aus China mit einem Warenwert von 1,97 Millionen Euro. Doch Hessen exportiert auch: Im vorletzten Jahr wurden rund 15 100 Badehosen und Badeanzüge im Wert von rund 140 700 Euro ins Ausland exportiert, die meisten davon nach Frankreich im Wert von rund 30 000 Euro.

Unabhängig davon, wo Ihre Badebekleidung herkommt: Wir wünschen viel Vergnügen beim Abkühlen!

Mehr zu unseren Außenhandelsstatistiken finden Sie hier.