Statistik räumlich sehen

Geoinformationen sind in unserem Alltag allgegenwärtig, ohne dass es uns bewusst ist – das Navigationsgerät in unserem Auto funktioniert über GPS, das Smartphone lokalisiert unseren Standort, um uns aktuelle Wetteraussichten bereitzustellen. Auch die Öffentlichkeit oder die Verwaltung planen auf der Basis raumbezogener Daten: Wo leben die meisten Menschen? Wie verteilen sich die Wahlergebnisse im regionalen Vergleich? Wo werden die höchsten Einkommen erzielt? Solche statistischen Ergebnisse liefern Fakten für das öffentliche Handeln. Besonders interessant sind regionale Erkenntnisse.

Das Competence Center Geoinformation (CCG) im HSL wertet für die Gesellschaft, Verwaltung oder Politik grundlegende Fragstellungen aus und präsentiert die statistischen Daten nutzerfreundlich und gut lesbar. Zusätzlich zu der traditionellen Aufbereitung von Datensätzen in Tabellen oder Schaubildern setzt das CCG die Daten in intuitiv lesbaren, teils interaktiven Karten in Szene.

Wir verwenden moderne geografische Informationssysteme (GIS), um statistische Daten aufzubereiten, zu analysieren und in ein visuelles Bild zu verwandeln. Karten und amorphe Kartogramme zeigen auf einen Blick, wie sich die Zahlen räumlich verteilen und wo Muster und Trends in Hessen auftreten.

Mehr zur „Thematischen Kartografie“ und zur „räumlich-statistischen Analyse“ finden Sie in unserem Themenheft „Kleinräumige Statistik“.

Hier finden Sie Aufsätze unserer Zeitschrift "Staat und Wirtschaft in Hessen" zum Thema Geoinformationen: