„Kulturindikatoren | kompakt 2019“ — Zahlen zur Kulturlandschaft in Deutschland und in den einzelnen Bundesländern

Die Statistischen Ämter des Bundes und der Länder haben heute erstmals eine kompakte Ausgabe der "Kulturindikatoren" veröffentlicht. Die handliche Broschüre zeigt die Vielfalt und Breite der Kulturlandschaft in Deutschland. Mit Kapiteln zur Nutzung kultureller Angebote, zur kulturellen Bildung und zum Kulturarbeitsmarkt sowie zur Kulturfinanzierung setzt die Veröffentlichung auf ein breites Spektrum an Themen und Statistiken. Dabei liefert sie Antworten auf verschiedene Fragen: Wie häufig werden Bibliotheken, Museen und Kinos in den einzelnen Bundesländern besucht? Wie nutzen Jung und Alt das Internet für kulturelle Zwecke in Deutschland? Wie viele Erwerbstätige sind in Kulturberufen beschäftigt?

In Hessen wurden Bibliotheken im Jahr 2017 im Schnitt häufiger besucht als Kinos oder Museen: 2,3 Besuche je Einwohnerin und Einwohner zählte das Hessische Statistische Landesamt auf Basis der Daten des Hochschulbibliothekszentrums. Für die Kinos ergaben sich für das Jahr 2017 aus den Daten der Filmförderungsanstalt 1,5 Besuche je Einwohnerin und Einwohner. Ins Museum gingen die Hessinnen und Hessen laut Daten des Instituts für Museumsforschung durchschnittlich einmal.  

In Kulturberufen erwerbstätig waren 3,1 Prozent der in Hessen arbeitenden Bevölkerung. Hessen liegt mit diesem Wert als einziges westdeutsches Flächenland im Bundesdurchschnitt. Alle anderen Flächenländer lagen darunter. Die höchsten Anteile an Erwerbstätigen in Kulturberufen haben die Stadtstaaten Berlin (8,7 Prozent), Hamburg (6,6 Prozent) und Bremen (3,8 Prozent).

Diese und weitere Ergebnisse sowie anschauliche Grafiken und Diagramme liefert die Gemeinschaftsveröffentlichung „Kulturindikatoren kompakt“. Die Publikation enthält neben Daten der amtlichen Statistik Angaben anderer Institutionen, die Zahlen im Kulturbereich erfassen. Die Veröffentlichung wurde im Rahmen des Projekts „Bundesweite Kulturstatistik“ im Auftrag der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) sowie der Kultusministerkonferenz (KMK) durch das Hessische Statistische Landesamt erstellt. Die Broschüre ist im gemeinsamen Statistikportal der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder als PDF-Datei kostenfrei abrufbar.

Auskünfte erteilt:
Kontakt Matthias Lehmann
Telefon: 0611 3802-347
E-Mail: kultur@statistik.hessen.de