Hessinnen und Hessen gehen lieber ins Kino als ins Museum

9,3 Millionen Mal besuchten die Hessinnen und Hessen im Jahr 2016 ein Kino, teilt das Hessische Statistische Landesamt mit Blick auf die heute erschienene Veröffentlichung „Kulturindikatoren auf einen Blick – Ein Ländervergleich“ mit. Auf die Bevölkerungszahl bezogen ergeben sich je Einwohnerin und Einwohner in Hessen 1,5 Kinobesuche. Dies entspricht genau dem Bundesdurchschnitt. Damit sind Kinobesuche in Hessen im Jahr 2016 beliebter als Museumsbesuche (5,1 Millionen) oder Theaterbesuche (1,8 Millionen). Bezogen auf die hessischen Einwohnerinnen und Einwohner waren das 0,8 Museumsbesuche und 0,3 Theaterbesuche.  

In Kulturberufen erwerbstätig waren im Jahr 2016 insgesamt 94 000 Hessinnen und Hessen. Das entspricht 3,0 Prozent der in Hessen arbeitenden Bevölkerung. Höhere Anteile an Erwerbstätigen in Kulturberufen haben nur die Stadtstaaten Berlin (8,7 Prozent), Hamburg (6,9 Prozent) und Bremen (4,1 Prozent). In Deutschland arbeiteten 2016 insgesamt 1,3 Millionen Personen in einem Kulturberuf, was einen Anteil von 3,1 Prozent an der erwerbstätigen Bevölkerung ausmacht.

951 Absolventinnen und Absolventen haben im Jahr 2016 in Hessen erfolgreich ein Erststudium in der Fächergruppe „Kunst, Kunstwissenschaften“ abgeschlossen. Gemessen an der Bevölkerung gleichen Alters in Hessen ist dies ein Anteil von 1,2 Prozent. Im Jahr 2006 betrug dieser Wert 0,9 Prozent. Hessen lag als einziges westdeutsches Flächenland in dieser Fächergruppe über dem Bundesdurchschnitt von 1,1 Prozent. Neben den Spitzenwerten der Stadtstaaten Berlin (3,0 Prozent), Hamburg (1,9 Prozent) und Bremen (1,8 Prozent) haben Thüringen (1,4 Prozent) und Sachsen (1,3 Prozent) höhere Werte.   

Die neu aufgelegte Gemeinschaftsveröffentlichung der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder „Kulturindikatoren auf einen Blick – Ein Ländervergleich“ gewährt einen umfassenden statistischen Einblick in den Kulturbereich in Deutschland. Anhand von 27 ausgewählten Indikatoren erhalten die Leserinnen und Leser einen detaillierten Überblick regionaler Besonderheiten, Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den Bundesländern. Die Veröffentlichung „Kulturindikatoren auf einen Blick – Ein Ländervergleich“ ist auf der Internetseite des Hessischen Statistischen Landesamts abrufbar.

Auskünfte erteilt:
Ansprechpartner: Herr Matthias Lehmann
Telefon: 0611 3802-347
E-Mail: kultur@statistik.hessen.de