Bevölkerungszahl in Hessen steigt 2016 auf 6,213 Millionen — Deutlich weniger Zuwanderung als 2015

Die Bevölkerungszahl Hessens nahm im Jahr 2016 um 37 900 oder 0,6 Prozent auf 6,213 Millionen zu. Nach Mitteilung des Hessischen Statistischen Landesamts fiel die Bevölkerungszunahme erheblich geringer aus als im Vorjahr (2015: plus 82 000 bzw. 1,4 Prozent) und auch niedriger als im Jahr 2014 (plus 48 500). Ausschlaggebend war die stark rückläufige Zuwanderung von Schutzsuchenden und die damit einhergehenden niedrigeren Wanderungsgewinne gegenüber dem Ausland. Insgesamt nahm die Nettozuwanderung im Vergleich zu 2015 (90 300) um mehr als die Hälfte auf rund 42 000 ab. Das Geburtendefizit (weniger Geburten als Sterbefälle) lag bei rund 3300 (2015: 9600).

Auf Ebene der kreisfreien Städte und Landkreise verlief die Bevölkerungsentwicklung im Jahr 2016 größtenteils positiv. In den kreisfreien Städten nahm die Bevölkerungszahl zwischen 0,5 (Frankfurt am Main, Wiesbaden, Kassel) und 1,3 Prozent (Darmstadt) zu. In  17 Landkreisen stieg die Einwohnerzahl zwischen 0,1 und 1,2 Prozent. Die höchsten Zuwächse wiesen der Landkreis Gießen, der Main-Taunus-Kreis sowie der Main-Kinzig-Kreis (jeweils plus 1,2 Prozent) aus. In den Landkreisen Hersfeld-Rotenburg und Marburg-Biedenkopf (jeweils minus 0,1 Prozent) sowie im Vogelsbergkreis und Odenwaldkreis (jeweils minus 0,5 Prozent) war die Bevölkerungsentwicklung rückläufig.

Den höchsten absoluten Einwohnerzuwachs hatte der Main-Kinzig-Kreis (plus 4759), den höchsten absoluten Verlust verbuchte der Odenwaldkreis (minus 527).

Der Statistische Bericht "Die Bevölkerung der hessischen Gemeinden, Kreise und kreisfreien Städte zum Stand 31.12. 2016" (Bevölkerung, Wanderungen, Geborene und Gestorbene) wird Anfang Februar veröffentlicht. Die Statistischen Berichte zur Alterstruktur der Bevölkerung, den Wanderungen, den Geburten und Sterbefällen erscheinen voraussichtlich Ende Februar/März. 

Auskünfte erteilt:
Ansprechpartner: Diana Schmidt-Wahl
Telefon: 0611 3802-337
E-Mail: bevoelkerung@statistik.hessen.de