Hessische Industrie im Oktober 2017 — Auftragseingänge mit stabilem Wachstum

Die preisbereinigten Auftragseingänge der hessischen Industrie stiegen nach vorläufigen Ergebnissen im Oktober 2017 um 3,2 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahresmonat. Wie das Hessische Statistische Landesamt mitteilt, konnten sowohl im Inland (plus 2,8 Prozent) als auch im Ausland (plus 3,5 Prozent) mehr Bestellungen verzeichnet werden als im Oktober 2016.

Die positive Gesamtentwicklung spiegelte sich auch in den meisten Branchen des Verarbeitenden Gewerbes in Hessen wider. Besonders die Hersteller von Kraftwagen und Kraftwagenteilen (plus 24,9 Prozent) sowie die Maschinenbauer (plus 19,2 Prozent) vermeldeten deutlich vollere Auftragsbücher als noch vor Jahresfrist. Kräftige Einbußen mussten die Betriebe im Sonstigen Fahrzeugbau hinnehmen (minus 69,9 Prozent). Dort war der Oktober 2016 allerdings auch ausnehmend stark ausgefallen, sodass man nun in etwa zum Niveau von 2015 zurückgekehrt ist.

Auskünfte erteilt:
Ansprechpartner: Dr. Joachim Lutz
Telefon: 0611 3802-344
E-Mail: joachim.lutz@statistik.hessen.de