Weiterhin positiver Beschäftigungstrend im hessischen Gesundheitswesen

Mit rund 412 000 Beschäftigten waren am Jahresende 2015 in Hessen 2,1 Prozent mehr Beschäftigte als im Vorjahr im Gesundheitswesen tätig (plus 8300 Beschäftigte). Gegenüber 2008 stieg die Zahl um 61 300 Beschäftigte bzw. 17,5 Prozent. Wie das Hessische Statistische Landesamt mitteilt, lag der Zuwachs über dem Bundesdurchschnitt von 16,1 Prozent.

Ein Viertel des gesamten Zuwachses gegenüber 2014 stammt aus Pflegeeinrichtungen. Während in der stationären und teilstationären Pflege im Vergleich zum Vorjahr 4,5 Prozent mehr Beschäftigte gezählt wurden, nahm deren Zahl in der ambulanten Pflege sogar um 6,7 Prozent zu. Insgesamt waren 3500 Beschäftigte mehr in hessischen Pflegeeinrichtungen tätig. Diese Entwicklung lässt sich auch auf das zu Beginn des Jahres 2015 in Kraft getretene Pflegestärkungsgesetz zurückführen, das unter anderem eine bessere Betreuung in stationären Pflegeeinrichtungen vorsieht. In den Pflegeeinrichtungen waren zum 31. Dezember 2015 rund 17 Prozent des hessischen Gesundheitspersonals tätig.

72,3 Prozent der Beschäftigten im hessischen Gesundheitswesen waren Frauen. Der Frauenanteil in Hessen lag damit unter dem Bundesdurchschnitt von 75,8 Prozent. Die höchsten Anteile wurden in den Pflegeeinrichtungen verzeichnet. In der ambulanten Pflege waren 86,7 Prozent der Beschäftigten weiblich, in der stationären und teilstationären Pflege 84,9 Prozent.

Diese und weitere miteinander vergleichbare Länderergebnisse werden durch die Arbeitsgruppe „Gesundheitsökonomische Gesamtrechnungen der Länder“ (AG GGRdL) bereitgestellt. In diesem Jahr konnten erstmals Ergebnisse zum Gesundheitspersonal für alle 16 Länder des Bundes veröffentlicht werden.

Hinweise

Dargestellt wird die Zahl der Beschäftigungsverhältnisse. Personen mit mehreren Arbeitsverhältnissen in verschiedenen Einrichtungen werden mehrfach gezählt.

Die hier verwendete Definition des Gesundheitswesens entspricht dem System of Health Accounts und unterscheidet sich vom Wirtschaftsbereich "Gesundheitswesen" gemäß der Klassifikation der Wirtschaftszweige.

PM 1532; Statistik Hessen
Auskünfte erteilt:
Ansprechpartner: Sanyel Arikan
Telefon: 0611 3802-825
E-Mail: sanyel.arikan@statistik.hessen.de