Anstieg der Todesfälle im Corona-Jahr 2020

Den endgültigen Ergebnissen der Todesursachenstatistik zufolge sind im Jahr 2020 insgesamt 70 051 Menschen in Hessen gestorben. Nach Angaben des Hessischen Statistischen Landesamtes gab es damit 5,1 Prozent mehr Todesfälle als 2019. Diese Zunahme ist unter anderem auf die Corona-Pandemie zurückzuführen.

Im Jahr 2020 sind in Hessen 70 051 Menschen gestorben. Davon waren 34 996 Männer und 35 055 Frauen. Insgesamt gab es 3 382 (5,1 Prozent) mehr Todesfälle als 2019, dem Jahr vor Ausbruch der Corona-Pandemie.

COVID-19 und weitere Todesursachen

An einer Infektion mit dem Corona-Virus verstarben 3 249 Personen. Damit war COVID-19 bei 4,6 Prozent aller Gestorbenen in Hessen im Jahr 2020 die ausschlaggebende Todesursache. Bei weiteren 515 Verstorbenen (0,7 Prozent) wurde eine Infektion mit dem Corona-Virus als Begleiterkrankung festgestellt. In diesen Fällen war sie allerdings nicht die Todesursache.

Wie schon in den Vorjahren waren Krankheiten des Kreislaufsystems auch im Jahr 2020 die häufigste Todesursache in Hessen. Daran starben 24 590 Personen und damit über ein Drittel (35,1 Prozent) der Gestorbenen in Hessen. Die zweithäufigste Todesursache waren Krebserkrankungen: Nahezu jede vierte verstorbene Person (16 844 Personen bzw. 24,0 Prozent) erlag im Jahr 2020 einem Krebsleiden. An dritter Stelle der Todesursachen 2020 standen mit deutlichem Abstand die Krankheiten des Atmungssystems. Daran verstarben insgesamt 4 624 Personen oder 6,6 Prozent. Auf nicht natürliche Todesursachen wie beispielsweise Verletzungen oder Vergiftungen waren 3 016 Todesfälle (4,3 Prozent) zurückzuführen.

Methodischer Hinweis

COVID-19-Sterbefälle werden auf zwei Meldewegen erfasst: Zum einen über die amtliche Todesursachenstatistik, zum anderen über die Meldepflichten nach dem Infektionsschutzgesetz (IfSG). Das Robert Koch-Institut und die Landesgesundheitsbehörden veröffentlichen COVID-19-Sterbefallzahlen nach dem IfSG.

Die Unterschiede in den beiden Dokumentationsformen führen dazu, dass die Fallzahlen der COVID-19-Sterbefälle in beiden Statistiken nicht identisch sind. Die amtliche Todesursachenstatistik basiert auf den in den Todesbescheinigungen dokumentierten Grundleiden und Begleiterkrankungen der verstorbenen Personen.

Weitere Zahlen und Informationen zur Todesursachenstatistik im Jahr 2020 erhalten Sie auf unserer Fachseite und in unseren Tabellen zu den Gestorbenen.

Auskünfte erteilt:
Kontakt: Carsten Beck
Telefon: 0611 3802-262
E-Mail: todesursachen@statistik.hessen.de