Neueste Statistiken Ihres Landkreises oder Ihrer kreisfreien Stadt — Publikation „Hessische Kreiszahlen“ aktualisiert

Wussten Sie, dass nach der Stadt Frankfurt am Main der Landkreis Waldeck-Frankenberg 2017 über die meisten Gästebetten in Hessen verfügte? Wussten Sie, dass 2017 unter den hessischen Stadt- und Landkreisen nur die Stadt Darmstadt und der Schwalm-Eder-Kreis mehr männliche als weibliche Bewohner hatte? Wussten Sie, dass die größten Investitionen in den Umweltschutz 2015 vom Verarbeitenden Gewerbe im Landkreis Marburg-Biedenkopf getätigt wurden?

Die neuen Zahlen zu Ihrem Landkreis oder zu Ihrer kreisfreien Stadt sind in der aktuellen Publikation „Hessische Kreiszahlen“ des Hessischen Statistischen Landesamts enthalten.

In der aktuellen Ausgabe (1/2018) sind knapp 580 Merkmale zu Bevölkerung, Landwirtschaft, Erwerbstätigkeit, Bildung und Kultur, Industrie, Bauhauptgewerbe, Verkehr, Tourismus, Sozialleistungen, Wohngeld, Geld und Kredit sowie Steuern und Umwelt zusammengetragen. Sie umfasst außerdem Tabellen mit Zeitreihen zu den Themen „Bevölkerung“, „Unternehmen und Arbeitsstätten“ sowie „Geld und Kredit“.

Die Publikation „Hessische Kreiszahlen“ steht ab sofort als Download (PDF-Datei mit Excel-Anhang) auf der Internetseite des Hessischen Statistischen Landesamts zur Verfügung.

Hinweis

Daten für alle hessischen Gemeinden sind in der „Hessischen Gemeindestatistik 2017“ enthalten. Sie kann ebenfalls auf der Internetseite des Hessischen Statistischen Landesamts heruntergeladen werden.

Auskünfte erteilt:
Ansprechpartner: Patrick Ortner
Telefon: 0611 3802-803
E-Mail: patrick.ortner@statistik.hessen.de