Hessischer Tourismus im Jahr 2016 mit neuem Rekordergebnis

Der Tourismus in Hessen verzeichnet die höchsten jemals erzielten Jahresergebnisse. Im Jahr 2016 empfingen die hessischen Beherbergungsbetriebe mit 10 oder mehr Betten und die Campingplätze mit mindestens 10 Stellplätzen rund 14,5 Millionen Gäste. Die Zahl der Gästeankünfte lag um 1,4 Prozent über dem Niveau des Jahres 2015. Wie das Hessische Statistische Landesamt mitteilt, stammten gut 10,8 Millionen Gäste aus Deutschland und 3,7 Millionen aus dem Ausland. Dies waren 1,3 Prozent mehr Inlandsgäste und 1,7 Prozent mehr Auslandsgäste. 

Auch bei der für die Tourismusbranche bedeutenderen Übernachtungszahl war im Jahr 2016 – zum siebten Mal in Folge – ein Anstieg gegenüber dem Vorjahresvergleichszeitraum zu verzeichnen. Sie stieg um 1,3 Prozent auf rund 32,6 Millionen an. Die Anzahl der Übernachtungen der inländischen Gäste, die knapp vier Fünftel aller Übernachtungen ausmachte, war im Jahr 2016 mit 25,3 Millionen um 1,0 Prozent höher als 2015. Die Anzahl der Übernachtungen von Auslandsgästen erhöhte sich um 2,3 Prozent auf rund 7,3 Millionen. Damit gingen seit 2010 die stärkeren relativen Wachstumsimpulse von den Auslandsgästen aus.

Hinweis

Die Entwicklung der Ankünfte und Übernachtungen der Gäste sowie der durchschnittlichen Aufenthaltsdauer in Hessen von 1990 bis 2016 ist in der beigefügten Grafik abgebildet.

Ausführliche Ergebnisse können dem Statistischen Bericht "Gäste und Übernachtungen im Tourismus" entnommen werden.

PM 1467
PM 1467
Auskünfte erteilt:
Ansprechpartner: Gabriele Hofacker
Telefon: 0611 3802-421
E-Mail: tourismus@statistik.hessen.de