Die Liebe hat keinen Preis. – Oder doch?

Wir wünschen allen Verliebten einen schönen Valentinstag.

750_teaser_ib_44_herz.jpg

Valentinstag Statistik Hessen Blumen Pralinen

Zum Valentinstag werden Paare mal wieder auf eine finanzielle Probe gestellt. Wer zu diesem Tag andere mit Blumen erfreuen wollte, musste im Jahr 2016 für Blumen tiefer in die Tasche greifen als im Jahr zuvor: Gegenüber 2015 waren Schnittblumen 7,7 Prozent teurer. Auch gegenüber Januar stieg der Preis für Schnittblumen im Februar 2016 um 7,3 Prozent.

Wer bereit war, seine Blumengrüße an den geliebten Menschen auf einen anderen Monat zu verschieben, musste weniger ausgeben. So waren Schnittblumen im Februar 2016 um 2,6 Prozent teurer als im Jahresdurchschnitt. Auch wer lieber langlebige Blumenfreude verschenken wollte, musste 2016 mehr zahlen: Der Preis für Topfpflanzen stieg gegenüber dem Vorjahr um 5,7 Prozent.

Wenn Paare lieber sparen wollten, mussten sie sich im vergangenen Jahr lieber mit Pralinen den Valentinstag versüßen. Pralinen waren im Jahr 2016 um 0,2 Prozent preiswerter als im Jahr zuvor. Dabei war es günstig, die Pralinen kurzfristig und nicht schon im Januar zu besorgen, da die Preise für Pralinen im Februar 2016 um 0,7 Prozent zurück gingen.

Letztlich sollte Paaren für die wahre Liebe aber kein Preis zu hoch sein. Wir wünschen allen Verliebten einen schönen Valentinstag.